Neues aus der Landeskirche

GERADE JETZT - Dein Kreuz zählt!: Kirchenvorstandswahl startet in Kurhessen-Waldeck ab kommender Woche

Am nächsten Sonntag (25.8.) werden in den Gottesdiensten in den Gemeinden der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck die Kandidatinnen und Kandidaten zur Kirchenvorstandswahl 2019 vorgestellt. Dann sind alle Wahlberechtigen zur Wahl der Kirchenvorstände aufgerufen. Los geht es mit der Online-Wahl ab 27. August. Der neue Kirchenvorstand leitet für die kommenden sechs Jahre gemeinsam mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer die Kirchengemeinde. Wahlberechtigt sind rund 750.000 Kirchenmitglieder der Landeskirche.

Lösungen für aktuelle Konflikte im Mittelpunkt: Religionsvertreter aus aller Welt auf Friedensmission in Lindau

Fast tausend Vertreterinnen und Vertreter von insgesamt 17 Religionen aus 100 Ländern und haben am Bodensee über Lösungen für aktuelle Konflikte beraten, darunter Bischof Martin Hein. Die Weltversammlung der größten interreligiösen Nichtregierungsorganisation tritt etwa alle fünf Jahre zusammen und fand erstmals in Deutschland statt.

Predigt zum «Israelsonntag»: Abschied von Bischof Hein als Prediger an Sankt Martin

Nach fast 25 Jahren als Prediger an der Kirche Sankt Martin in Kassel verabschiedet sich Bischof Martin Hein am Sonntag (25. August) in einem Gottesdienst von der Kirchengemeinde Kassel-Mitte. Hein tritt am 29. September in den Ruhestand. In seiner Predigt zum «Israelsonntag» im Kirchenjahr will Hein angesichts des zunehmenden Antisemitismus das Verhältnis von Christen und Juden in den Blick nehmen.

Bundespräsident und Kirchen in Polen: Beginn des Zweiten Weltkriegs vor 80 Jahren

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Vertreter der Evangelischen Kirche in Deutschland gedenken in Polen des Beginns des Zweiten Weltkriegs vor 80 Jahren. Dazu sind Veranstaltungen am 1. September in Warschau und Wielun geplant. Zum Gedenken des Beginns des Krieges, dem über 60 Millionen Menschen zum Opfer fielen, hat die Liturgische Kammer der Landeskirche ein Materialpaket herausgegeben.

«Salz der Erde»: Ökumenischer Schöpfungstag am 1. September

Unter dem Motto «Salz der Erde» steht der diesjährige ökumenische Schöpfungstag zu dem die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Hessen-Rheinhessen nach Gelnhausen-Meerholz einlädt. Im dortigen Schlosspark wird es am 1. September ein buntes Programm mit Infoständen und anderem mehr geboten. Höhepunkt ist ein ökumenischer Gottesdienst.

Zukunftsfähig wirtschaften und leben : 11. Wilhelmshöher Impuls stellt Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt

Welche Rahmenbedingungen für zukunftsfähiges Leben und Wirtschaften nötig sind, was wir dadurch gewinnen und welche besondere Verantwortung Kirchen und Unternehmen dabei haben sind Fragen, die beim 11. Wilhelmshöher Impuls am 4. September in Kassel aufgegriffen werden. Als Referenten sprechen zum Thema Dr. Ruth Gütter, EKD-Referentin für Nachhaltigkeit, und Dr. Christoph Brüssel, Vorstand des Senats der Wirtschaft e.V. .

Am 8. September Thema in vielen Gottesdiensten: Hit-From-Heaven-Sonntag mit Song «Ist da jemand?»

Der Song «Ist da jemand?» von Adel Tawil steht beim «Hit-From-Heaven-Sonntag» am 8. September im Mittelpunkt vieler Gottesdienste in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Über den diesjährigen Hit konnten unsere Leser auf ekkw.de und FFH.de abstimmen und gaben in beiden Online-Votings insgesamt 1.185 Stimmen ab. Der Song von Adel Tawil setzte sich im Online-Voting mit 48 Prozent der Stimmen gegen Herbert Grönemeyer mit «Bist du da?» (28 Prozent) und Lukas Graham mit «Love Someone» (24 Prozent) durch.

Am 8. September in vielen Gemeinden der Landeskirche: Orgelentdeckertag «O! Orgel - staunen, hören, ausprobieren»

Am Tag des offenen Denkmals am 8. September will die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck ihre rund 1.200 Orgeln in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses zu rücken. Der Tag steht unter dem Motto «O! Orgel - staunen, hören, ausprobieren». Alle Gemeinden sind eingeladen, ihre Orgeln in den Mittelpunkt von Aktionen zu stellen.

Bischof Hein: Christen in Syrien hoffnungsvoll: Kurhessische Delegation besuchte griechisch-orthodoxe Gemeinden in Syrien

Unter vielen Christen in Syrien gibt es nach Einschätzung des Bischofs der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Prof. Dr. Martin Hein, derzeit eine positive Stimmung. «Die Hoffnung, dass es bergauf geht, überwiegt», sagte Hein am Montag (12.8.) nach der Rückkehr von der Reise einer kurhessischen Delegation zur befreundeten Rum-orthodoxen Kirche von Antiochia.

Kirchliche Standortbestimmung und Ideenbörse : Landeslektorentag «Gerade jetzt» im Hessischen Diakoniezentrum Hephata

Am Sonntag (11.8.) trafen sich rund 150 Lektorinnen und Lektoren der EKKW im Hessischen Diakoniezentrum Hephata. Neben dem engagierten Austausch ging es auch darum, eine Standortbestimmung rund um die Kirchenvorstandswahl im September vorzunehmen und zukunftsweisende Impulse mit in die Gemeinden zu nehmen.

Schulbeginn mit vielen Einschulungsgottesdiensten: Hessische Schülerinnen und Schüler starten ins neue Schuljahr

Nach den großen Sommerferien begann am Montag ein neues Schuljahr, in das rund 759.000 hessische Schülerinnen und Schüler starten. Und zur Einschulung am Dienstag wurden in vielen Gemeinden der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck in Zusammenarbeit mit den Schulen besondere Einschulungsgottesdienste gefeiert, die die Erstklässler und deren Familien besuchten.

«Studiorum Novi Testamenti Societas»: Bischof Hein: Kirchen brauchen für das Pfarramt wissenschaftlich ausgebildete Theologen

Mit historisch-kritischem Blick schaut die neutestamentliche Theologie auf die Texte der Bibel und gleichzeitig schärft dieser Blick die Wahrnehmung für die Themen und Probleme der Gegenwart und der Zukunft waren sich die Redner bei der Eröffnung der 74. Jahrestagung der Internationalen Gesellschaft für neutestamentliche Studien einig. Die jährliche Tagung der «Studiorum Novi Testamenti Societas» (SNTS) findet in diesem Jahr in der Alten Universität Marburg statt.

Motto: «Kassel nimmt Platz. No Pasarán!»: Mehr als 10.000 Menschen demonstrierten gegen rechte Hetze und Gewalt

Es war ein eindrucksvolles Zeichen, das Kassel am Samstag setzte: Für eine offene, tolerante, vielfältige und bunte Stadt. Sieben Wochen nach dem Mord an Regierungspräsident Walter Lübcke waren weit mehr als 10.000 Menschen aus fast allen gesellschaftlichen Gruppen dem Aufruf des «Bündnisses gegen Rechts Kassel» gefolgt und gegen rechte Hetze und Gewalt auf die Straße gegangen.

In der Kasseler Martinskirche: medio-Sommerinterview 2019 mit Bischof Hein

Die Ermordung vom Kasseler Regierungspräsidenten Dr. Lübcke, Hass, Rechtsextremismus und die Forderung nach einem Antisemitismusbeauftragten in der EKD. In einem Interview mit dem Medienhaus der Landeskirche hat Bischof Prof. Dr. Martin Hein zu diesen und weiteren aktuellen Themen Stellung genommen. In dem Video-Interview geht Hein auch auf die Studie zur Mitgliederentwicklung der Kirchen bis zum Jahr 2060 ein und blickt kurz vor seinem Ruhestand zurück auf seine Amtszeit als Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck.

Spendenergebnisse: Mehr Spenden für Brot für die Welt in Kurhessen-Waldeck

Brot für die Welt hat im vergangenen Jahr 2.096.792 Euro aus dem Bereich der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck erhalten. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies ein deutliches Plus in Höhe von 146.400 Euro. Allein die Kollekten aus den Kirchenkreisen betrugen 973.280,54 Euro.

Motto: «Kein Platz für Rassismus»: 400 Menschen bei Mahnwache für niedergeschossenen Eritreer

400 Menschen haben sich am Dienstagabend (23.07.) im südhessischen Wächtersbach zu einer Mahnwache für den 26 Jahre alten Eritreer versammelt, der dort am Montag mit Schüssen lebensgefährlich verletzt worden war. Mit Schildern und Plakaten setzten sie am Ort des Verbrechens ein eindrucksvolles Zeichen gegen Rassismus, Hass und Gewalt.

«Zentrale Anlaufstelle.help»: EKD richtet zentrale Anlaufstelle für Opfer sexualisierter Gewalt ein

Die evangelische Kirche hat eine zentrale Anlaufstelle für Opfer sexualisierter Gewalt eingerichtet. Die Anlaufstelle heißt «Zentrale Anlaufstelle.help» und ist per E-Mail (zentrale@anlaufstelle.help) und unter der Rufnummer (0800) 5040112 kostenlos und anonym erreichbar. Sie bietet unabhängige Information und Beratung für Betroffene in der evangelischen Kirche und Diakonie.

1974 bis heute 2019: 45 Jahre deutsch-amerikanischer Schüleraustausch

29 amerikanische Schülerinnen und Schüler kamen im Juni mit ihren Lehrerkräften im Rahmen eines Austauschprogramms nach Steinatal. Bereits seit 45 Jahren bestehen die Austauschkontakte zwischen der Melanchthon-Schule Steinatal und der Laingsburg High School im Bundesstaat Michigan.

Austausch und Gottesdienst: Bischof Hein besuchte Evangelische Kirche A.B. in Rumänien

Vom 29. Juni bis 2. Juli besuchte Bischof Martin Hein auf Einladung von Bischof Reinhart Guib zum wiederholten Mal die Evangelische Kirche A.B. in Rumänien. Auf dem Programm der Besuchsreise standen eine Reihe von Gesprächen, aber auch ein Gottesdienst sowie die Besichtigung der Kirchenburg in Grossau.

«Quellen des Glaubens» und «Arbeit mit Kindern & Jugendlichen» : Partnerschaftsbesuch der Evangelisch-Lutherischen Kirche Kirgisien

Vom 12. bis 26. Juni war Bischof Alfred Eichholz von der Evangelisch-Lutherischen Kirche Kirgisien mit einer Delegation seiner engsten Mitarbeitenden auf Einladung des landeskirchlichen Kirgisien-Ausschusses zu Besuch. Zentrales Thema war: Aus welchen Quellen schöpft sich Glaube und wie vermittelt man ihn an Kinder und Jugendliche?

Reli - «Das Fach mit dem geilsten Preis»: Krimidinner für Abiturientinnen und Abiturienten im Fach evangelische Religion

Drei Mörderinnen galt es für die Abiturientinnen und Abiturienten im Krimidinner «Die Leiche am Osterberg» zu entlarven. Der besondere Abend wurde am 27.06.2019 für 30 Abiturabsolventinnen und -absolventen mit sehr guten Leistungen im Prüfungsfach evangelische Religion veranstaltet.

10.000 Menschen bei Kundgebung für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit: Bischof Hein: Die Würde des Menschen zu schützen, ist unser aller Aufgabe!

«Wer die Würde des Menschen missachtet, gewaltsam oder mit Worten, stellt sich außerhalb unseres demokratischen Gemeinwesens. Da gibt es kein Wenn und Aber!» Mit diesen Worten setzte Bischof Martin Hein am Donnerstag (27.6.) ein deutliches Zeichen für ein solidarisches Zusammenleben. Hein sprach auf einer Kundgebung vor dem Regierungspräsidium in Kassel, zu der die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck und die Stadt Kassel gemeinsam mit einem breiten Bündnis von Institutionen und Organisationen aufgerufen hatte. Anlass war die Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke in der Nacht zum 2. Juni durch einen Rechtsextremisten.

Emeriti-Sommerempfang der Landeskirche im Kasseler Haus der Kirche

Am Donnerstag (27.6.) hat die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck ihre emeritierten Funktionsträger zum Sommerempfang ins Haus der Kirche geladen. Der Einladung waren rund 60 Ehemalige gefolgt. Die Landeskirche richtet regelmäßig einen Empfang für Emeriti aus, um mit den Ehemaligen über kirchenpolitisch und theologisch relevante Themen ins Gespräch zu kommen.

hr1-Sonntagsgedanken zu Popsongs von Clueso bis Rod Stewart: Kirchliche Rundfunkautoren gehen «Mit Popsongs auf Sinnsuche»

Aufbruch» lautet in diesem Jahr das Motto der Sommerreihe der Sonntagsgedanken im ersten Hörfunkprogramm des Hessischen Rundfunks (hr). Acht Songs zum Thema «Aufbruch» nehmen sich die kirchlichen Autorinnen und Autoren dafür vor. Die rund neunminütigen Sendungen werden immer um 7.45 Uhr in hr1 ausgestrahlt.

Informationen unserer Landeskirche aus Kurhessen-Waldeck

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren